Körperfunktionsanalyse

von ca. 200 Werten ohne Blut zu nehmen

Das Bioscan-swa ®-Gerät ist ein Analysegerät, das elektromagnetische Wellensignale, die im Körper erzeugt werden, über einen Handsensor auswertet.

Die Bioscan-Messung ist eine auf der Spektralanalyse basierende Methode, die völlig schmerzfrei und nicht invasiv (d. h. ohne Blutentnahme) ist. Die Messung dauert genau 2 Minuten, wobei ca. 200 Parameter erfasst werden, die sich über 32 verschiedene Körperbereiche erstrecken, wie: 

 

 

 


Wie funktioniert die Körperfunktionsanalyse

Das elektromagnetische Wellensignal, welches durch den menschlichen Körper erzeugt wird, repräsentiert den Zustand des menschlichen Körpers. Die erzeugten elektromagnetischen Wellen sind, je nach Befinden des Körpers, abhängig von Gesundheit und Krankheit. Mit einem Sensor können diese Felder bestimmt und mit dem Resonanzspektrum der Standard- Quanten verglichen werden. Damit steht ein hochmodernes Analysegerät zur Verfügung.
In Zusammenschau mit der ausführlichen Anamnese und körperlichen Untersuchung erhalten Sie eine umfassende Information des „IST- Zustandes“ Ihres Körpers. Desweiteren lässt sich durch die Wiederholung dieser Messung nach einem bestimmten Zeitraum (Vorher-Nachher-Untersuchungen) der Therapieverlauf und –Erfolg darstellen. Die Messung erfolgt über einen Tensor, den Sie in die Hand nehmen. Innerhalb einer Minute werden die Signale aus Ihrem Körper erfasst und auf einem Bildschirm dargestellt. Vom Ergebnis her ist der Bioscan grob vergleichbar mit der Labordiagnostik.


Hinweis: Eine Untersuchung mit dem Bioscan-swa ersetzt keine schulmedizinisch anerkannte Untersuchung zur Erstellung einer in der Schulmedizin üblichen Diagnose als Begriff für eine Krankheit. Der Bioscan ist ein Verfahren der Komplementärmedizin. Die Messungsmethode gibt Hinweise auf Störungen und damit Hinweise auf eine individuelle Therapie, sie gibt nicht Auskunft über organische Erkrankungen.